Der Welpenhandel floriert in Deutschland. Viele Tiere werden gerade aus Osteuropa ins Inland transportiert um diese gewinnbringend zu verkaufen. Die Tierhändler locken mit Billigpreisen für reinrassige Tiere wie z.B. Hunde. Die Tiere werden meist viel zu früh von der Mutter getrennt. Viele Tiere sind schon vor dem Transport krank, haben Durchfall oder Hautparasiten.

 

Wir appellierten und klärten in der Bevölkerung auf. Unsere Mitmenschen sollen nicht auf Kleinanzeigen oder Internetangebote hereinfallen. Denn das angebotene Schnäppchen ist meist nicht geimpft, hat keine Begleitpapiere und ist zudem nicht gechipt oder tätowiert.

Viele Tiere sind von der Fahrt geschwächt und kaum Überlebensfähig. Während verantwortungsvolle Züchter Hunde erst nach frühstens 8 Wochen von der Mutter trennen, bleiben Sie bei illegalen Händlern meist nur 2 – 4 Wochen bei dem Muttertier. Die Folgen sind erheblich, der Hund hat massive Verhaltensprobleme welche meist bis zum Erwachsenenalter bestehen bleiben.

 

Zuchthündinnen werden über Jahre hinweg als Gebärmaschienen missbraucht.

 

Wir erklären unseren Mitmenschen wo Sie nach Ihrem neuen Familienmitglied suchen müssen, benennen Tierheime in der Nähe.